Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Französische A380 mit Triebwerksschaden in Neufundland notgelandet
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Französische A380 mit Triebwerksschaden in Neufundland notgelandet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:02 30.09.2017
Anzeige
Paris

Eine A380 der französischen Fluggesellschaft Air France ist nach einem Triebwerksschaden auf dem Weg von Paris nach Los Angeles in Kanada notgelandet. Die Fluggesellschaft sprach in einer Mitteilung von einem „schweren Schaden“ an einem der vier Triebwerke. Die Crew setzte daraufhin nach Angaben eines Airline-Sprechers ein „Mayday“ ab und leitete den Großraumflieger zum Flughafen Goose Bay in Neufundland um. Das weltgrößte Passagierflugzeug landete sicher auf dem kanadischen Airport, alle 520 Menschen an Bord blieben unversehrt. Wie es zu dem Schaden kam, war noch unklar.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 100 000 Kunden der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin bekommen für ihre gestrichenen Flüge erst einmal kein Geld zurück. Das bestätigte ein Unternehmenssprecher.

30.09.2017

Betroffen sind Kunden, die vor dem 15. August, dem Tag der Insolvenzanmeldung, Tickets gekauft haben.

30.09.2017

Rund 100.000 Kunden der insolventen Air Berlin werden keine oder nur eine geringe Erstattung für annullierte Langstreckenflüge bekommen. Ein Unternehmenssprecher bestätigte diese Zahl. Die „Rheinische Post“ hatte unter Berufung auf Unternehmenskreise darüber berichtet.

30.09.2017
Anzeige