Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Führungskrise im Sparkassenverband steuert auf Lösung zu
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Führungskrise im Sparkassenverband steuert auf Lösung zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 14.11.2017
Berlin

Die Führungskrise bei den deutschen Sparkassen steuert auf eine Lösung zu. Demnach soll der wegen einer Steueraffäre umstrittene Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon seinen Posten bis zum Ende der Amtszeit im Mai 2018 ruhen lassen. Zugleich hätten sich die regionalen Sparkassenverbände in Hannover darauf geeinigt, dass bis dahin der Vizepräsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, Thomas Mang aus Niedersachsen, Fahrenschons Aufgaben übernehmen soll. Wie es danach weitergehen soll, bleibe offen, berichtet die Zeitung. Der DSGV hat sich bislang nicht geäußert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sparkassen haben nach Informationen der „FAZ“ die Weichen für eine Lösung der Führungskrise um ihren umstrittenen Präsidenten Georg Fahrenschon gestellt. Demnach wolle man Fahrenschon dazu bewegen, seine Tätigkeit bis zum Ende seiner Amtszeit im Mai 2018 ruhen zu lassen.

14.11.2017

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 14.11.2017 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

14.11.2017

Der steigende Eurokurs hat den Erholungsversuch am deutschen Aktienmarkt abgewürgt. Der Dax gab am Schluss um 0,31 Prozent auf 13 033 Punkte nach. Der Eurokurs legte zuletzt auf 1,1773 US-Dollar zu.

14.11.2017