Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Fußball-Sammelbilder: Klage von Panini-Konkurrent scheitert
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Fußball-Sammelbilder: Klage von Panini-Konkurrent scheitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 11.01.2017
Fußballbilder-Sticker von Panini zur Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Quelle: Sebastian Gollnow
Anzeige
Luxemburg

Fußballverbände wie der DFB und die FIFA haben die Rechte an Fußball-Sammelbildern für Welt- und Europameisterschaften nicht wettbewerbswidrig an das Unternehmen Panini vergeben.

Das EU-Gericht in Luxemburg wies am Mittwoch eine Klage des englischen Konkurrenten Topps Europe gegen einen entsprechenden Beschluss der EU-Kommission ab (Rechtssache T-699/14).

Topps hatte 2011 eine Beschwerde bei der Kommission gegen Panini sowie mehrere Verbände - unter ihnen der Weltfußballverband FIFA und der Deutschen Fußball-Bund (DFB) - eingereicht.

Topps behauptete damals, bei der Vergabe und Nutzung von Lizenzen für die großen Turniere sei unter anderem gegen das Kartellverbot und das Verbot des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung verstoßen worden. Nachdem die Kommission die Beschwerde 2014 zurückgewiesen hatte, reichte Topps Klage ein.

Die Luxemburger Richter bewerteten diese nun als unbegründet. Dabei stellten sie unter anderem fest, die Kommission habe hinreichend Beweise dafür gehabt, dass auf dem Fußballsticker-Markt durchaus Wettbewerb herrsche. So habe Topps bestimmte Rechte erworben, die zuvor die italienische Panini-Gruppe gehalten habe. Dies zeuge von lebhaftem Wettbewerb.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Arbeitgeber müssen ihre Beschäftigten künftig darüber informieren, nach welchen Kriterien sie bezahlt werden – ebenso über den Stand der Gleichstellung und der Entgeltgleichheit. Das sieht der am Mittwoch vom Kabinett beschlossene Gesetzentwurf für Lohngleichheit vor.

11.01.2017

Die Welt muss 2017 auf fünf Kernprobleme reagieren - so steht es im jährlichen Risiko-Bericht des Weltwirtschaftsforums. Dazu zählen die Experten vor allem politische Spannungen in vielen Gesellschaften. Die Antwort müsse lauten: Noch mehr Zusammenarbeit.

11.01.2017

Briefe abholen in einer Postfiliale kostet künftig Geld. Ab März stellt die Deutsche Post keine Gratis-Postfächer mehr bereit. Grund: Höhere Kosten und rückläufige Briefmengen.

11.01.2017
Anzeige