Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Gabriel: TTIP-Verhandlungen sind de facto gescheitert
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Gabriel: TTIP-Verhandlungen sind de facto gescheitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 28.08.2016
Anzeige
Berlin

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hält das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA für gescheitert. „Die Verhandlungen mit den USA sind de facto gescheitert, weil wir uns den amerikanischen Forderungen natürlich als Europäer nicht unterwerfen dürfen“, sagte Gabriel im ZDF-„Sommerinterview“. Das geplante Abkommen zwischen der EU und Kanada, Ceta, verteidigte Gabriel dagegen. Er beklagte, dass dies oft verwechselt werde mit dem TTIP-Abkommen. Am 17. September sind in deutschen Städten Demonstrationen gegen Ceta und TTIP angekündigt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Maschinen übernehmen bald Bürojobs, Roboter konstruieren Fahrzeuge: Die Arbeitswelt in der Autoindustrie steht vor Umwälzungen. Und VW mittendrin muss sowieso sparen wie selten zuvor. Betriebsratschef Bernd Osterloh sieht den Problemen dennoch zuversichtlich entgegen.

28.08.2016

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras verlangt eine weitere Reduzierung des Athener Schuldenberges und eine Lockerung der seiner Ansicht nach von Deutschland diktierten Sparpolitik.

29.08.2016

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall hält angesichts niedriger Zinsen an der Kündigung zahlreicher alter Verträge fest.

29.08.2016
Anzeige