Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gabriel für schrittweisen Abbau der Russland-Sanktionen

Rostock Gabriel für schrittweisen Abbau der Russland-Sanktionen

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat sich für weitere Gespräche mit Russland und den schrittweisen Abbau der wegen der Ukraine-Krise verhängten Sanktionen ausgesprochen.

Rostock. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat sich für weitere Gespräche mit Russland und den schrittweisen Abbau der wegen der Ukraine-Krise verhängten Sanktionen ausgesprochen. Isolation bringe auf Dauer gar nichts. Am Ende helfe nur Dialog, sagte Gabriel am Rande des zweiten Russlandtags in Rostock. Zuvor hatte auch Russlands Industrieminister Denis Manturow für eine Normalisierung der Wirtschaftsbeziehungen geworben. Gabriel machte deutlich, dass eine Normalisierung nur möglich sei, wenn die Verabredungen von Minsk für den Friedensprozess in der Ukraine auch eingehalten werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.627,00 +0,20%
TecDAX 2.275,00 -0,02%
EUR/USD 1,1166 -0,09%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 174,05 +0,98%
BMW ST 84,55 +0,73%
DT. BÖRSE 90,88 +0,65%
DT. BANK 16,39 -0,70%
LUFTHANSA 16,95 -0,38%
VOLKSWAGEN VZ 137,21 -0,30%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 142,29%
Crocodile Capital MF 122,56%
Fidelity Funds Glo AF 104,79%
NORDINTERNET AF 98,76%
Morgan Stanley Inv AF 94,51%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.