Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Gabriel geht juristisch gegen Edeka/Tengelmann-Entscheid vor
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Gabriel geht juristisch gegen Edeka/Tengelmann-Entscheid vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 07.08.2016
Anzeige
Berlin

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel wehrt sich juristisch gegen den Stopp der Fusion von Edeka und Kaiser's Tengelmann. „Wir werden in dieser Woche in die Nichtzulassungsbeschwerde vor dem Bundesgerichtshof gehen“, sagte der SPD-Chef im ARD-„Bericht aus Berlin“. Gabriel hatte Deutschlands größtem Lebensmittelhändler Edeka im März die Übernahme von rund 450 Filialen von Kaiser's Tengelmann per Ministererlaubnis gestattet. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hatte die Ausnahmegenehmigung Gabriels im Juli gestoppt und keine Rechtsbeschwerde dagegen zugelassen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

VW-Großaktionär Niedersachsen sieht weiter keinen Anlass für eine Schadenersatzklage gegen den Autobauer.

08.08.2016

Die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt sorgt für viel Zuversicht. Sparen scheint den Bundesbürgern deshalb zurzeit weniger wichtig als den meisten anderen Europäern. Stattdessen geben sie ihr Geld lieber für Kleidung und Reisen aus. Nur der Terror macht Angst.

08.08.2016

Wenn Banken Geld bei der EZB parken, müssen sie dafür mittlerweile einen Strafzins zahlen. Droht dieses Szenario auch normalen Kunden? Ein Bankenverband meint „Nein“ - schließt aber dafür höhere Gebühren nicht aus.

08.08.2016
Anzeige