Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Gabriel kritisiert Deutsche-Bank-Chef Fitschen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Gabriel kritisiert Deutsche-Bank-Chef Fitschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 21.12.2012
Jürgen Fitschen hatte sich nach einer Steuerrazzia bei der Deutschen Bank über die aus seiner Sicht überzogene Aktion beklagt. Foto: Emily Wabitsch
Anzeige
Osnabrück

Fitschen hatte sich nach der Steuerrazzia über die aus seiner Sicht überzogene Aktion telefonisch bei Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) beklagt und später dafür auch persönlich um Entschuldigung gebeten.

Gabriel sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ weiter: „Der letzte Bundespräsident kam ja sogar schon unter Druck, weil er die Berichterstattung einer Zeitung durch ein Telefonat mit dem Chefredakteur beeinflussen wollte. Aber offenbar gelten bei Bankvorständen andere Maßstäbe.“ Hier verstärke sich der Eindruck, dass manche Spitzenbanker glaubten, sie stünden über dem Gesetz, kritisierte Gabriel.

Der SPD-Vorsitzende beklagte, dass sich in Deutschland „Parallelgesellschaften in den obersten Etagen“ gebildet hätten. Ein Kulturwechsel sei dort dringend nötig. „Wenn wir die Großbanken gesundschrumpfen, das Investmentbanking vom normalen Bankgeschäft trennen und nicht mehr Fantasierenditen mit Fantasiegeschäften zulasten der Steuerzahler gemacht werden dürfen, dann kehren auch die ehrbaren Kaufleute in die Chefetagen des internationalen Bankgeschäfts zurück.“ Doch solche Schritte seien von der amtierenden schwarz-gelben Bundesregierung nicht zu erwarten. Diese schütze lieber die Banken und ihre Lobbyisten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro setzt seinen Aufwärtstrend fort: Am Mittwochmorgen stieg die Gemeinschaftswährung mit bis zu 1,3255 US-Dollar auf den höchsten Stand seit mehr als sieben Monaten.

26.12.2012

Die Ratingagentur Standard & Poor's hat die Kreditwürdigkeit Griechenlands nach dem erfolgreichen Anleihenrückkauf um mehrere Stufen angehoben. Die Bewertung erhöhe sich von einem teilweisen Zahlungsausfall („SD“) auf „B-“, teilte die Agentur am Dienstagabend mit.

21.12.2012

Das Bundeskabinett will heute für den bundesweiten Stromnetzausbau die Eckpfeiler beschließen. Geplant sind drei große Stromautobahnen von insgesamt 2800 Kilometern Länge, um vor allem Windstrom von Norddeutschland in den Süden zu transportieren.

19.12.2012
Anzeige