Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Gabriel weist Vorwürfe wegen Entscheidung bei Edeka zurück
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Gabriel weist Vorwürfe wegen Entscheidung bei Edeka zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:22 13.07.2016
Anzeige
Berlin

Den Vorwurf der Befangenheit im Übernahmeverfahren Edeka/Tengelmann lässt Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel nicht gelten. Der Vorwurf, es habe sich um Geheimgespräche gehandelt, sei absurd, sagte Gabriel der „Bild“-Zeitung. Die Entscheidung sei nach dem üblichen Verfahren zustande gekommen. Seine Sorge sei, dass es jetzt wieder eine große Unsicherheit für die Beschäftigten gebe und Tengelmann am Ende zerschlagen werde. Das Oberlandesgericht Düsseldorf stoppte gestern vorläufig die Ministererlaubnis für die Fusion der Kette mit dem Marktführer.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 12.07.2016 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf.

12.07.2016

Der Höhenflug an der Wall Street hat sich fortgesetzt: Dank der weiter guten Börsenstimmung weltweit und positiver Unternehmensnachrichten erreichte der Dow Jones ...

12.07.2016

Die Übernahme der rund 450 Supermärkte von Kaisers's Tengelmann durch Edeka rückt in weite Ferne.

12.07.2016
Anzeige