Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gabriel will gegen Urteil im Fall Edeka-Tengelmann vorgehen

Berlin Gabriel will gegen Urteil im Fall Edeka-Tengelmann vorgehen

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will gegen den gerichtlichen Stopp der Fusion vom Handelsriesen Edeka mit Kaiser's Tengelmann vorgehen.

Berlin. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will gegen den gerichtlichen Stopp der Fusion vom Handelsriesen Edeka mit Kaiser's Tengelmann vorgehen. Sein Ministerium werde Rechtsmittel prüfen und einlegen, um das Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf zu revidieren, sagte Gabriel in Berlin. Das Urteil enthalte „eine Reihe falscher Tatsachenbehauptungen“. Der Minister und SPD-Chef hatte Deutschlands größtem Lebensmittelhändler Edeka im März unter massiven Auflagen grünes Licht für den umstrittenen Zusammenschluss gegeben und damit ein Verbot des Bundeskartellamts ausgehebelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 11.999,50 -0,54%
TecDAX 1.989,50 -0,68%
EUR/USD 1,0844 +0,09%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 18,60 +8,78%
RWE ST 15,08 +1,72%
CONTINENTAL 199,05 +1,25%
MERCK 103,71 -2,21%
DT. BANK 15,52 -1,27%
ALLIANZ 168,91 -0,79%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 132,40%
Morgan Stanley Inv AF 111,70%
Fidelity Funds Glo AF 104,10%
First State Invest AF 100,47%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.