Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Geflügelpest: 30 000 Hühner werden getötet

Kiel Geflügelpest: 30 000 Hühner werden getötet

Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe in einem Geflügelbetrieb in Schleswig-Holstein wollen die Behörden morgen beginnen, alle 30 000 Hühner der Anlage zu töten.

Kiel. Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe in einem Geflügelbetrieb in Schleswig-Holstein wollen die Behörden morgen beginnen, alle 30 000 Hühner der Anlage zu töten. „Die Situation ist besorgniserregend“, sagte Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister Robert Habeck. Eine neue Stufe der Geflügelpest sei erreicht. Der Grünen-Politiker bewertet die Einsetzung des nationalen Krisenstabes positiv. Der Erreger H5N8 ist für Menschen ungefährlich, aber eine erhebliche Bedrohung für Hausgeflügel.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.558,00 -0,26%
TecDAX 2.631,75 -1,27%
EUR/USD 1,2339 -0,06%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

SIEMENS 107,46 +1,53%
CONTINENTAL 220,20 +1,38%
DT. BÖRSE 111,50 +0,72%
INFINEON 21,32 -2,83%
LUFTHANSA 26,53 -1,63%
THYSSENKRUPP 22,73 -1,09%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 198,96%
Structured Solutio AF 166,10%
Polar Capital Fund AF 87,81%
BlackRock Global F AF 83,93%
JPMorgan Funds US AF 77,77%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.