Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Geflügelpest: 30 000 Hühner werden getötet

Kiel Geflügelpest: 30 000 Hühner werden getötet

Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe in einem Geflügelbetrieb in Schleswig-Holstein wollen die Behörden morgen beginnen, alle 30 000 Hühner der Anlage zu töten.

Kiel. Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe in einem Geflügelbetrieb in Schleswig-Holstein wollen die Behörden morgen beginnen, alle 30 000 Hühner der Anlage zu töten. „Die Situation ist besorgniserregend“, sagte Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister Robert Habeck. Eine neue Stufe der Geflügelpest sei erreicht. Der Grünen-Politiker bewertet die Einsetzung des nationalen Krisenstabes positiv. Der Erreger H5N8 ist für Menschen ungefährlich, aber eine erhebliche Bedrohung für Hausgeflügel.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 13.560,50 +0,72%
TecDAX 2.702,75 -0,11%
EUR/USD 1,2294 +0,30%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

BAYER 109,14 +2,79%
DT. BÖRSE 101,90 +2,74%
FRESENIUS... 69,04 +2,71%
BMW ST 95,34 -1,01%
INFINEON 24,95 -0,60%
VOLKSWAGEN VZ 187,88 -0,30%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 273,27%
Commodity Capital AF 217,55%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 107,51%
BlackRock Global F AF 107,39%
Baring Russia Fund AF 103,11%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.