Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Geflügelpest: 30 000 Hühner werden getötet

Kiel Geflügelpest: 30 000 Hühner werden getötet

Nach dem Nachweis von Geflügelpest bei einigen Tieren des Betriebes sollen von heute an alle 30 000 Hühner einer Massentierhaltung in Schleswig-Holstein getötet werden.

Kiel. Nach dem Nachweis von Geflügelpest bei einigen Tieren des Betriebes sollen von heute an alle 30 000 Hühner einer Massentierhaltung in Schleswig-Holstein getötet werden. Angesichts der Ausbreitung der Vogelgrippe berief Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt den Zentralen Krisenstab Tierseuchen ein. Beschlossen wurde ein bundesweit einheitliches Vorgehen zum Schutz vor der Geflügelpest. Es solle überall dort die Stallpflicht für Geflügel angeordnet werden, wo die Wahrscheinlichkeit eines Eintrages der hochansteckenden H5N8-Variante hoch ist, so das Ministerium.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.539,00 -0,23%
TecDAX 2.620,75 -0,68%
EUR/USD 1,2288 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

BASF 86,49 +0,65%
MÜNCH. RÜCK 195,90 +0,54%
ALLIANZ 193,12 +0,52%
RWE ST 21,41 -1,70%
LUFTHANSA 26,09 -1,66%
INFINEON 21,05 -1,27%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 199,96%
Structured Solutio AF 167,25%
AXA World Funds Gl RF 156,47%
Polar Capital Fund AF 94,19%
BlackRock Global F AF 89,46%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.