Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Gewerkschaft: „Kriegserklärung“ von Ryanair lähmt Gespräche
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Gewerkschaft: „Kriegserklärung“ von Ryanair lähmt Gespräche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 12.10.2018
Frankfurt/Main

Der Ton im Tarifstreit beim Billigflieger Ryanair wird rauer. Als „Kriegserklärung“ werten Gewerkschaften die jüngste Ankündigung der Fluggesellschaft, ihre Basis in Bremen mit zwei stationierten Flugzeugen zu schließen und in Weeze nahe der niederländischen Grenze zwei von fünf Maschinen abzuziehen. Von Piloten und Flugbegleitern würden die angekündigten Maßnahmen als Strafe für die Streiks wahrgenommen, heißt es in einer Mitteilung. Ryanair bestritt das: Die Schließungen seien „auf ungünstige Marktbedingungen“ zurückzuführen, erklärte der Marketingchef Jacobs.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Energiewende müssen die Verbraucher 2019 weniger zahlen, insgesamt dürften die Kosten für sie aber trotzdem steigen. Der Grund dafür liegt im Detail der Stromrechnung.

12.10.2018

Fischstäbchen sind beliebt - die Preise für die panierten Stäbchen könnten aber deutlich anziehen, wenn es nach den Empfehlungen der Hersteller geht.

12.10.2018

Geht es nach Donald Trump, verhindern seine Strafzölle, dass China nach Amerika exportieren kann. Doch die Realität sieht anders aus.

12.10.2018