Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Goldpreis auf dem tiefsten Stand seit August 2012
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Goldpreis auf dem tiefsten Stand seit August 2012
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 06.01.2013
Der Goldpreis sinkt stetig. Foto: Frank Rumpenhorst
London

weiteren Verluste des schon am Donnerstag schwächeren Edelmetalls nannten Händler die Aussicht auf ein Ende der Anleihekäufe der Notenbank in den USA. Die Straffung der zuletzt extrem expansiven US-Geldpolitik habe den Goldpreis erneut belastet. Zuletzt notierte Gold bei 1646,80 Dollar und damit 17 Dollar niedriger als zum Vortagesschluss.

Auslöser für den jüngsten Preisrutsch waren überraschende Aussagen im Protokoll zur letzten Sitzung der US-Notenbank. Demnach erwägen die Währungshüter in den USA, die Anleihekäufe zur Stützung der Wirtschaft bereits in diesem Jahr einzustellen. Der massive Anleihekauf durch die Notenbank hatte bei vielen Anlegern Inflationssorgen geschürt und den Anreiz zum Kauf von Gold als Versicherung gegen eine schleichende Geldentwertung verstärkt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Freitag eine kleine Berg- und Talfahrt hingelegt. Die Gemeinschaftswährung erholte sich nach dem am Nachmittag veröffentlichten US-Arbeitsmarktbericht von vorherigen Verlusten.

11.01.2013

Außenminister Guido Westerwelle hat sich offen für mehr parlamentarische Kontrolle von Rüstungsexporten gezeigt. Wenn der Deutsche Bundestag eine größere Beteiligung wünsche, dann müsse das im parlamentarischen Verfahren erörtert werden, sagte er der Zeitung „Die Welt“.

04.01.2013

Eine Reform der kaum noch durchschaubaren Ausnahmen bei den Mehrwertsteuersätzen ist mindestens bis zur Bundestagswahl vom Tisch.„In dieser Legislaturperiode wird es keine Initiative in Sachen Mehrwertsteuer geben“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin.

05.01.2013