Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Google verdaut EU-Rekordstrafe in einem Quartal
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Google verdaut EU-Rekordstrafe in einem Quartal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 25.07.2017
Anzeige
Mountain View

Google hat die Rekord-Strafe der EU-Kommission in nur einem Quartal verdaut. Der Gewinneinbruch fiel sogar geringer aus als von Analysten erwartet. Der Alphabet-Gewinn fiel im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 28 Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar, wie der Internetkonzern nach US-Börsenschluss mitteilte. Die EU-Kommission brummte Alphabet im Juni eine Wettbewerbsstrafe von 2,42 Milliarden Euro auf. Ohne diese hätte Alphabet unterm Strich 6,3 Milliarden Dollar verdient. Die Anleger machen sich allerdings Sorgen um zukünftiges Wachstum.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der US-Internetriese Alphabet wächst im Werbegeschäft mit seiner Tochter Google weiterhin prächtig. Doch die EU-Kommission sprach eine Kartellstrafe von 2,4 Milliarden Euro aus. Das lässt die Gewinne von Alphabet im zweiten Quartal einbrechen. Auch an der Börse gab die Aktie nach.

25.07.2017

Der US-Internetriese Alphabet verzeichnet dank des florierenden Werbegeschäfts seiner Tochter Google weiter starkes Wachstum. Allerdings macht eine Rekordstrafe der EU-Kommission einen Strich durch die Quartalsbilanz. Die Aktie fällt nachbörslich deutlich.

25.07.2017

Banken und Sparkassen dürfen ihren Kunden den Versand einer Transaktionsnummer (TAN) per SMS nur dann extra berechnen, wenn diese Nummer beim Online-Banking auch tatsächlich für einen Zahlungsauftrag verwendet wird. Das entschied am Dienstag der Bundesgerichtshofs in einem Urteil.

25.07.2017
Anzeige