Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Grund für türkisches Einreiseverbot für ARD-Reporter unklar
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Grund für türkisches Einreiseverbot für ARD-Reporter unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:10 20.04.2016
Anzeige
Istanbul

Die Türkei hat dem ARD-Korrespondenten Volker Schwenck die Einreise verweigert und dafür massive Kritik aus Deutschland geerntet. Der Leiter des ARD-Fernsehstudios in Kairo war im Flughafen in Istanbul zwölf Stunden festgesetzt worden und erst am Abend wieder in Kairo eingetroffen, berichtete Schwenck in den ARD-Tagesthemen. Den genauen Grund für seine Festsetzung kenne er immer noch nicht, sagte er. Schwenck war auf dem Weg zu einer Reportage über Flüchtlinge im türkisch-syrischen Grenzgebiet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundesregierung will Zigarettenwerbung auf Plakaten und im Kino verbieten. Den entsprechenden Gesetzentwurf von Ernährungsminister Christian Schmidt soll das Kabinett heute in Berlin beschließen.

20.04.2016

Argentinien hat nach einer Staatspleite und einer 15-jährigen Abstinenz vom Kapitalmarkt die Rückkehr an die Finanzmärkte geschafft.

20.04.2016

Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 19.04.2016 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf.

19.04.2016
Anzeige