Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Gute Geschäfte bei Evonik - Gewinnprognose erneut erhöht
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Gute Geschäfte bei Evonik - Gewinnprognose erneut erhöht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:10 05.08.2015
Der Gewinn bei Evonik verdreifachte sich unter dem Strich auf 418 Millionen Euro. Quelle: Nico Kurth
Essen

Beim Spezialchemie-Konzern Evonik brummt das Geschäft. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr hob das Unternehmen am Dienstag seine Gewinnprognose an.

Die Essener rechnen nun für das Gesamtjahr mit einem Umsatzwachstum von fast 5 Prozent auf 13,5 Milliarden Euro sowie einer Steigerung des bereinigten Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen um mehr als ein Viertel auf 2,4 Milliarden Euro.

Anfang 2015 war Evonik noch lediglich von einer leichten Zunahme bei Umsatz und Ergebnis ausgegangen.

„Evonik hat erneut ein starkes Quartalsergebnis erwirtschaftet“, sagte Konzernchef Klaus Engel. Das Unternehmen profitierte von steigenden Absatzmengen und über dem Vorjahresniveau liegenden Verkaufspreisen. Auch der schwache Euro, der Exporte außerhalb der Währungsunion billiger macht, sorgte zuletzt für Schwung.

Der Umsatz von Evonik stieg im zweiten Quartal um 8 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro. Der Gewinn verdreifachte sich unter dem Strich auf 418 Millionen Euro.


Evonik-Mitteilung

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Continental hat einen Lauf. Der Konzern erhöht erneut sein Gewinnziel für 2015. Während Autobauer wie VW bremsen, sieht Conti viel Tempo in der zweiten Jahreshälfte. Einen Schönheitsfehler gibt es jedoch.

05.08.2015

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 4.08.2015 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten).

04.08.2015

Generalbundesanwalt Harald Range hat Justizminister Heiko Maas im Zuge der Landesverrats-Ermittlungen gegen zwei Journalisten politische Einflussnahme auf die Justiz vorgeworfen.

04.08.2015