Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Handbremsen der Anleger an US-Börsen bleiben angezogen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Handbremsen der Anleger an US-Börsen bleiben angezogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:52 18.01.2017
Anzeige
New York

Vor dem näher rückenden Machtwechsel im Weißen Haus haben sich die Anleger an den US-Börsen auch am Mittwoch nicht aus der Deckung gewagt. Der Leitindex Dow Jones verlor am Ende 0,11 Prozent auf 19 804 Punkte und erlitt so den vierten schwächeren Handelstag in Folge. Der wieder etwas erstarkte US-Dollar drückte auf den Euro. Die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt in New York bei 1,0632 Dollar gehandelt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich wieder etwas vorgewagt. Der Dax nahm erneut Tuchfühlung zur Marke von 11 600 Punkten auf und blieb zum Handelsschluss ...

18.01.2017

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 18.01.2017 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

18.01.2017

Gewinnsprung bei Goldman Sachs - die Trump-Rally an den Finanzmärkten füllt der führenden US-Investmentbank zum Jahresende noch einmal kräftig die Kassen. Andere US-Großbanken profitieren ebenfalls vom brummenden Wertpapierhandel im Zuge der US-Präsidentenwahlen.

18.01.2017
Anzeige