Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Handbremsen der Anleger an US-Börsen bleiben angezogen

New York Handbremsen der Anleger an US-Börsen bleiben angezogen

Vor dem näher rückenden Machtwechsel im Weißen Haus haben sich die Anleger an den US-Börsen auch am Mittwoch nicht aus der Deckung gewagt.

New York. Vor dem näher rückenden Machtwechsel im Weißen Haus haben sich die Anleger an den US-Börsen auch am Mittwoch nicht aus der Deckung gewagt. Der Leitindex Dow Jones verlor am Ende 0,11 Prozent auf 19 804 Punkte und erlitt so den vierten schwächeren Handelstag in Folge. Der wieder etwas erstarkte US-Dollar drückte auf den Euro. Die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt in New York bei 1,0632 Dollar gehandelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 13.303,00 +1,52%
TecDAX 2.557,50 +1,01%
EUR/USD 1,1794 +0,40%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 24,07 +2,46%
RWE ST 17,31 +2,31%
SIEMENS 119,17 +2,26%
E.ON 9,45 +0,79%
HEID. CEMENT 90,67 +0,80%
DAIMLER 71,54 +0,93%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 99,39%
Apus Capital Reval AF 98,40%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.