Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Dax deutlich erholt dank Rückwind aus den USA
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Dax deutlich erholt dank Rückwind aus den USA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 07.02.2018
Die Anzeigetafel mit dem Kursverlauf spiegelt sich im Handelssaal der Frankfurter Börse im Schriftzug "DAX". Quelle: Christoph Schmidt
Frankfurt/Main

Mit Rückenwind von der Wall Street hat die Erholung des Dax am Mittwochnachmittag an Schwung gewonnen. Der deutsche Leitindex schloss mit 12 590,43 Punkten und damit 1,60 Prozent höher als am Vortag. Am Dienstag war das Börsenbarometer noch in Richtung 12 200 Zähler abgesackt.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax stieg zur Wochenmitte um 2,56 Prozent auf 25 884,29 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 3,19 Prozent auf 2558,92 Zähler vor. An der Wall Street setzte der Dow Jones Industrial seine Erholung mit einem Plus von zuletzt mehr als 1 Prozent fort

Schnäppchen-Jäger hätten den Rückschlag wohl für Käufe ausgenutzt, sagte Analyst David Madden vom Broker CMC Markets UK. Zudem hätten sich wohl Spekulanten mit Aktien eindecken müssen, die auf noch weiter fallende Kurs gewettet hätten. Allerdings blieben die Investoren nervös. Viele fürchteten einen weiteren größeren Rückschlag. Die Einigung der Union und SPD auf einen Koalitionsvertrag spielte laut Händlern zur Wochenmitte keine große Rolle.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Kampf gegen die Luftverschmutzung durch Dieselabgase hat die Stadt Köln ein Maßnahmenpaket beschlossen.

07.02.2018

Das sagen Wirtschaftsvertreter und Ökonomen zur Einigung zwischen Union und SPD auf einen Koalitionsvertrag: Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts ...

07.02.2018

Der Textildiscounter Primark veröffentlicht eine Liste seiner Lieferanten. Hilfsorganisationen erwarten, dass der Schritt dabei helfen kann, die Arbeitsbedingungen in den Fabriken zu verbessern. Viele Konkurrenten waren allerdings schneller.

07.02.2018