Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Hundt: Feste Quote erhöht Chancengleichheit für Frauen nicht
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Hundt: Feste Quote erhöht Chancengleichheit für Frauen nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 27.12.2012
Siemens-Einkaufschefin Barbara Kux Barbara Kux war die zweite Frau in einem Dax-Vorstand und die erste in der obersten Siemens-Führung überhaupt. Foto: Peter Kneffel/Archiv
Anzeige
Berlin

zen. Eine per Gesetz aufgezwungene Quote für Führungskräfte setzt aber am falschen Ende an“, sagte Hundt der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Chancengleichheit setze voraus, Frauen vom Anfang ihrer beruflichen Laufbahn an zu unterstützen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern. „Die Wirtschaft leistet ihren Beitrag mit flexiblen, familienfreundlichen Arbeitszeiten und Initiativen, um mehr Frauen für naturwissenschaftlich-technische Berufe zu begeistern.“

Der Staat müsse bisherige Versäumnisse aufholen und den Ausbau der Kinderbetreuung verstärkt vorantreiben. Zu Ankündigungen von SPD und Grünen, gegen das Betreuungsgeld vor dem Bundesverfassungsgericht zu klagen, sagte Hundt: „Grundsätzlich kritisiere ich, dass Politik mehr und mehr in Karlsruhe entschieden wird.“ In der Sache halte er das Betreuungsgeld aus bildungs-, arbeitsmarkt- und haushaltspolitischen Gründen nach wie vor für falsch.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Handwerk rechnet trotz Umsatzeinbrüchen in einzelnen Branchen im nächsten Jahr wieder mit einem leichten Wachstum. „Die Stimmung ist ausgesprochen gut“, sagte Handwerkpräsident Otto Kentzler der Deutschen Presse-Agentur.

27.12.2012

Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Michael Sommer, sieht keinen Anlass für Konjunkturpessimismus. „Niemand sollte in Deutschland ein Interesse daran haben, eine Krise herbeizureden“, sagte Sommer in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa.

27.12.2012

In der Autoindustrie ist die Zuversicht auf die Konzerne begrenzt, die in Übersee stark sind. Denn in Europa stehen Opel & Co. vor einem weiteren schweren Jahr. Große Unsicherheit herrscht in der Finanzwelt, die Commerzbank scheut gar einen klaren Ausblick.

27.12.2012
Anzeige