Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt IWF fordert von Deutschland Strukturreform und späteres Rentenalter
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt IWF fordert von Deutschland Strukturreform und späteres Rentenalter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 09.05.2016
Anzeige
Berlin

Der Internationale Währungsfonds hat Deutschland zu weiteren Reformen und mehr Investitionen in die Infrastruktur aufgefordert. „Weitere Fortschritte bei Strukturreformen würden das Potenzialwachstum beleben“, schreiben die IWF-Experten in ihren Empfehlungen. Die Beschäftigungsmöglichkeiten für Flüchtlinge sowie Frauen und ältere Arbeitnehmer sollten erweitert werden. Der IWF spricht sich zudem für ein späteres Renteneintrittsalter aus. Es wäre hilfreich, das Rentenalter an die steigende Lebenserwartung zu koppeln. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

EU-Währungskommissar Pierre Moscovici hat die Erwartungen auf das Minister-Sondertreffen zu Griechenland gedämpft.

09.05.2016

Mehr Geld in die Infrastruktur, bessere Job-Möglichkeiten für Flüchtlinge, Frauen und Ältere oder ein späterer Rentenbeginn - der IWF sieht Deutschland trotz stabiler Konjunktur in der Reformpflicht.

10.05.2016

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 9.05.2016 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

09.05.2016
Anzeige