Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Ifo-Geschäftsklima trübt sich fünften Monat in Folge ein
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Ifo-Geschäftsklima trübt sich fünften Monat in Folge ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 24.04.2018
Ifo-Präsident Clemens Fuest: Der Ifo-Index trübt sich den fünften Monat in Folge ein. Trotz des erneuten Rückschlags bleibt das Geschäftsklima auf einem vergleichsweise hohem Niveau. Quelle: Bernd von Jutrczenka
München

Die Stimmung in den deutschen Unternehmen hat sich im April den fünften Monat in Folge eingetrübt. Das Geschäftsklima fiel um 1,2 Punkte auf 102,1 Zähler, wie das Ifo-Institut in München mitteilte.

Analysten hatten im Schnitt mit einem Rückgang gerechnet, aber nur auf 102,8 Punkte. Wegen einer Überarbeitung des Ifo-Geschäftsklimas weichen die aktuellen Werte stark von den Werten ab, die in den Monaten zuvor gemeldet worden waren.

Trotz des erneuten Rückschlags bleibt das Ifo-Geschäftsklima auf einem vergleichsweise hohem Niveau. Im vergangenen November hatte Deutschlands bedeutendster konjunktureller Frühindikator auf einem Rekordstand gelegen. Allerdings zeigt die aktuelle Umfrage unter etwa 7000 Unternehmen nach Einschätzung des Ifo-Chefs Clemens Fuest: „Die Hochstimmung in den deutschen Chefetagen verfliegt.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die schwedische Möbelhauskette Ikea ruft seine Kunden auf, das Produkt Eldslaga reparieren zu lassen. Die Gaskochfelder seien defekt und würden zu viel Kohlenmonoxid ausstoßen. Eine Platte dürfe bis dahin nicht mehr benutzt werden.

24.04.2018

Wegen der Installation eines falschen Ventils ruft der Möbelriese Ikea Gaskochfelder zur Reparatur zurück. Betroffen seien Kochfelder mit dem Namen Eldslaga, die Kunden vor dem 1.

24.04.2018

Das Geschäft mit der Cloud läuft für SAP immer besser. Aber der starke Euro bremst das Wachstum beim Weltmarktführer für Unternehmenssoftware.

24.04.2018