Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Ifo-Institut: Aufschwung im Osten in Sicht

Dresden Ifo-Institut: Aufschwung im Osten in Sicht

Das Ifo-Institut Dresden erwartet bis Ende 2014 eine stetige Verbesserung der Konjunkturlage auch in Ostdeutschland.Allerdings liegen die Werte weiter unter denen für ganz Deutschland.

Voriger Artikel
S&P stuft Deutsche Bank ab
Nächster Artikel
Das „Halberstädter“ ist 130 Jahre alt - Deutsche lieben Würstchen

Die Experten rechnen damit, dass der Wiederaufbau nach dem Hochwasser dem Bausektor neuen Schwung verleiht. Foto: Jens Wolf

Dresden. . Nach der am Mittwoch in Dresden vorgestellten Prognose wird das Bruttoinlandsprodukt 2013 im Osten einschließlich Berlin voraussichtlich um 0,4 (Deutschland: 0,6 Prozent) steigen.

Im Jahr darauf sollen es 1,6 Prozent (1,9 Prozent) sein. „Die Entwicklung wird im wesentlichen von der robusten Binnenkonjunktur getragen“, sagte Joachim Ragnitz, Vize-Chef des Ifo in Dresden.

Die Experten rechnen damit, dass der Wiederaufbau nach dem Hochwasser dem Bausektor neuen Schwung verleiht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.605,50 +0,26%
TecDAX 2.646,50 +0,02%
EUR/USD 1,2216 +0,06%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 200,40 +2,30%
CONTINENTAL 222,40 +1,41%
DT. TELEKOM 14,22 +1,25%
FMC 80,70 -4,54%
VOLKSWAGEN VZ 169,28 -1,21%
E.ON 8,86 -0,84%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 199,54%
Structured Solutio AF 170,65%
Polar Capital Fund AF 96,03%
Magna Umbrella Fun AF 76,97%
H2O Allegro I SF 76,65%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.