Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Ifo-Institut: Aufschwung im Osten in Sicht
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Ifo-Institut: Aufschwung im Osten in Sicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 03.07.2013
Die Experten rechnen damit, dass der Wiederaufbau nach dem Hochwasser dem Bausektor neuen Schwung verleiht. Foto: Jens Wolf
Anzeige
Dresden

. Nach der am Mittwoch in Dresden vorgestellten Prognose wird das Bruttoinlandsprodukt 2013 im Osten einschließlich Berlin voraussichtlich um 0,4 (Deutschland: 0,6 Prozent) steigen.

Im Jahr darauf sollen es 1,6 Prozent (1,9 Prozent) sein. „Die Entwicklung wird im wesentlichen von der robusten Binnenkonjunktur getragen“, sagte Joachim Ragnitz, Vize-Chef des Ifo in Dresden.

Die Experten rechnen damit, dass der Wiederaufbau nach dem Hochwasser dem Bausektor neuen Schwung verleiht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schuss vor den Bug der Deutschen Bank: Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat in der Nacht zu Mittwoch ihre Bewertung für die Kreditwürdigkeit des Instituts um eine Stufe von „A+“ auf „A“ gesenkt.

04.07.2013

Einen restlos überfüllten VW-Bus hat die Polizei auf der A 44 bei Kassel aus dem Verkehr gezogen. 24 Menschen - 16 Erwachsene und 8 Kinder - stiegen am Abend bei der Kontrolle aus dem Auto, unter ihnen eine hochschwangere Frau.

03.07.2013

Die Europäische Zentralbank (EZB) und die Bundesregierung drängen Griechenland zu weiteren Reformschritten.„Die wiederkehrenden Diskussionen über einen Schuldenschnitt sind nicht hilfreich, da sie von den notwendigen Reformanstrengungen in Griechenland ablenken“, sagte EZB-Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen der Tageszeitung „Die Welt“ (Mittwoch).

04.07.2013
Anzeige