Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Inflation im Juli gestiegen

Nahrungsmittel teurer Inflation im Juli gestiegen

Die Inflation zieht weiter an. Im Juli lagen die Verbraucherpreise in Deutschland um 1,7 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Daten mitteilte.

Gegenüber dem Vormonat erhöhten sich die Verbraucherpreise in Europas größter Volkswirtschaft um 0,4 Prozent.

Quelle: Julian Stratenschulte

Wiesbaden. Die Inflation zieht weiter an. Im Juli lagen die Verbraucherpreise in Deutschland um 1,7 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Daten mitteilte.

Im Mai hatte die jährliche Teuerungsrate 1,5 Prozent betragen, im Juni waren es 1,6 Prozent. Vor allem für Nahrungsmittel (plus 2,7 Prozent) und Mieten (1,8 Prozent) mussten die Menschen in Deutschland im Juli mehr zahlen als im Jahr zuvor. Gegenüber dem Vormonat erhöhten sich die Verbraucherpreise in Europas größter Volkswirtschaft um 0,4 Prozent.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.174,00 -0,24%
TecDAX 2.258,00 -0,54%
EUR/USD 1,1757 +0,26%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,59 +1,60%
RWE ST 20,48 +1,03%
E.ON 9,58 +0,95%
MERCK 90,97 -1,49%
FRESENIUS... 68,91 -1,07%
FMC 79,07 -0,61%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 126,02%
Crocodile Capital MF 103,59%
BlackRock Global F AF 101,33%
Allianz Global Inv AF 99,51%
Commodity Capital AF 95,56%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.