Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Inflation zieht erneut leicht an: Nahrungsmittel teurer
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Inflation zieht erneut leicht an: Nahrungsmittel teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 11.08.2017
Anzeige
Wiesbaden

Das Leben in Deutschland ist den zweiten Monat in Folge etwas teurer geworden. Insbesondere höhere Nahrungsmittelpreise und Mieten trieben die Jahresinflationsrate im Juli auf 1,7 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Eine höhere Rate hatte es zuletzt im April mit 2,0 Prozent gegeben. Im Juni waren es 1,6 Prozent. Nahrungsmittel verteuerten sich im Vergleich zum Vorjahr um 2,7 Prozent. Die Butterpreise stiegen um 64,0 Prozent. Die Preise für Speisefette und -öle kletterten insgesamt um 29,2. Kaltmieten verteurten sich binnen Jahresfrist um 1,8 Prozent.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Verbraucherpreise sind im Juli gestiegen. Das macht sich vor allem beim Einkauf von Lebensmitteln bemerkbar. Betroffen sind auch Mieter und Urlauber.

11.08.2017

Die Zahl der mit Fipronil belasteten Eier in Deutschland ist laut Wirtschaftsministerium womöglich höher als bisher angenommen. Es sei davon auszugehen, dass „rund 10,7 Millionen möglicherweise mit Fipronil belastete Eier aus den Niederlanden nach Deutschland geliefert worden sind“, heißt es in einem Medienbericht.

11.08.2017

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat die Vorschläge von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz für eine Quote für Elektroautos in Europa begrüßt.

11.08.2017
Anzeige