Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Irischer Regierungschef ermahnt Ryanair
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Irischer Regierungschef ermahnt Ryanair
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 29.09.2017
Ein Flugzeug von Ryanair auf dem Flughafen von Dublin. Ryanair kämpft derzeit mit Planungsschwierigkeiten und einem Mangel an Reservepiloten. Quelle: Niall Carson
Tallinn

Nach der Streichung tausender Flüge durch Ryanair hat der irische Regierungschef Leo Varadkar das Unternehmen dringend ermahnt, die Rechte der Kunden zu achten. Andernfalls müssten die Aufsichtsbehörden einschreiten, sagte Varadkar in Tallinn.

„Wenn jemandem der Flug gestrichen wird, dann muss die Airline, in diesem Fall Ryanair, ihm eine Alternative bieten, damit er an sein Ziel gelangt, oder sie muss den Preis vollständig zurückzahlen“, sagte er. „Ich erwarte, dass die Fluggesellschaft das tut. Wenn sie es nicht tun, erwarte ich, dass die (irische) Flugaufsichtskommission sicherstellt, dass sie es tun.“

Ryanair hatte am Mittwoch angekündigt, erneut Tausende von Flügen bis ins Frühjahr hinein zu streichen. Damit will das Unternehmen nach eigenen Angaben Personalprobleme in den Griff bekommen. Im Winterflugplan von November bis März werden daher etwa 18 000 Flüge ausfallen, auch in Deutschland. Betroffen sind rund 400 000 Passagiere.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Abgasskandal kommt Volkswagen in den USA noch deutlich teurer zu stehen als bislang angenommen. Eine entsprechende Gewinnwarnung gab Volkswagen am Freitag heraus.

29.09.2017

Der neue Uber-Chef Dara Khosrowshahi will das drohende Aus für den Fahrdienst-Vermittler in London in persönlichen Gesprächen abwenden.

29.09.2017

Der Schauspieler Andreas Schmidt ist tot. Er starb im Alter von 53 Jahren nach längerer Krankheit am Donnerstag in Berlin, wie seine Agentin heute mitteilte.

29.09.2017