Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Japan will Atomausstieg überdenken

Tokio Japan will Atomausstieg überdenken

Japans neue Regierung rückt vom Atomausstieg ab. Der bis 2040 geplante schrittweise Ausstieg aus der Atomkraft müsse überdacht werden, sagte der neue Wirtschafts- und Industrieminister kurz nach seinem Amtsantritt.

Tokio. Die Liberaldemokratische Partei hatte die Parlamentswahlen am 16. Dezember klar gewonnen. Sie gilt als Partei der Atombefürworter, trotz des großen Widerstands in der Bevölkerung. Nach der Atomkatastrophe von Fukushima im März 2011 hatte die damals regierende Demokratische Partei alle Reaktoren in Japan herunterfahren lassen und den Atomausstieg geplant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.575,00 +1,48%
TecDAX 2.651,75 +1,69%
EUR/USD 1,2366 -0,06%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 22,22 +2,68%
FRESENIUS... 65,56 +2,63%
FMC 84,52 +2,55%
MERCK 80,98 -0,15%
DAIMLER 65,54 +0,21%
DT. BANK 11,62 +0,33%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 203,14%
Structured Solutio AF 183,56%
Polar Capital Fund AF 88,83%
Magna Umbrella Fun AF 74,94%
SQUAD CAPITAL SQUA AF 74,02%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.