Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Journalistenkonsortium stellt Rohdaten zu „Panama Papers“ ins Netz

Washington Journalistenkonsortium stellt Rohdaten zu „Panama Papers“ ins Netz

Fünf Wochen nach den ersten Berichten über die „Panama Papers“ hat das Internationale Konsortium Investigativer Journalisten die Rohdaten über Hunderttausende Briefkastenfirmen veröffentlicht.

Washington. Fünf Wochen nach den ersten Berichten über die „Panama Papers“ hat das Internationale Konsortium Investigativer Journalisten die Rohdaten über Hunderttausende Briefkastenfirmen veröffentlicht. Die Gruppe stellte eine interaktive Datenbank mit Informationen über Firmen, Treuhandfonds und Stiftungen in 21 Steueroasen online. Es sei wahrscheinlich die größte Datenbank über geheime Offshore-Firmen und die Hintermänner, die je veröffentlicht wurde, teilte das ICIJ mit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.112,00 -1,24%
TecDAX 2.249,50 -0,79%
EUR/USD 1,1733 +0,06%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 20,27 +0,81%
FMC 79,56 +0,65%
FRESENIUS... 69,65 +0,38%
DT. BANK 14,02 -3,14%
THYSSENKRUPP 25,93 -1,66%
HEID. CEMENT 80,08 -1,60%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 124,50%
Crocodile Capital MF 102,07%
Allianz Global Inv AF 99,22%
Commodity Capital AF 90,58%
Apus Capital Reval AF 89,02%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.