Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Kabinett berät über Rüstungsexporte
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Kabinett berät über Rüstungsexporte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:42 14.06.2017
Außenminister Sigmar Gabriel hatte eine Reform der Rüstungsexportpolitik ins Spiel gebracht. Quelle: Monika Skolimowska
Anzeige
Berlin

Das Bundeskabinett befasst sich heute mit den aktuellen deutschen Rüstungsexporten. Mit Spannung werden die Zahlen für die genehmigten Ausfuhren in den ersten vier Monaten des Jahres erwartet. Außerdem wird der Jahresbericht für 2016 diskutiert.

Bereits bekannt ist, dass im vergangenen Jahr - noch in der Amtszeit des damaligen Wirtschafts- und heutigen Außenministers Sigmar Gabriel (SPD) - Einzelgenehmigungen in Höhe von 6,88 Milliarden Euro erteilt worden waren. Das war rund eine Milliarde weniger als 2015.

Gabriel brachte zuletzt eine Reform der Rüstungsexportpolitik ins Spiel. Der Bundestag sollte ein Mitspracherecht bekommen. „Es braucht keine Geheimniskrämerei“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. „Die heutigen Regeln kommen alle aus der Zeit des Kalten Krieges.“

Bisher entscheidet über Rüstungsexporte alleine der Bundessicherheitsrat, dem neben Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Vizekanzler Gabriel sieben weitere Kabinettsmitglieder angehören. Das Gremium tagt streng geheim. Die Exportgenehmigungen werden anschließend zwar veröffentlicht, aber nicht begründet. Abgelehnte Anträge bleiben geheim.

Die neue Familienministerin Katarina Barley (SPD) präsentiert im Kabinett zudem, wie wirksam die Bundesprogramme zur Extremismusprävention sind.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Air Berlin kämpft ums Überleben. In dieser schwierigen Lage treffen sich die Aktionäre der hoch verschuldeten Fluggesellschaft heute zur Hauptversammlung in London.

14.06.2017

Das Bundeskabinett befasst sich heute mit den Rüstungsexporten. Mit Spannung werden die Zahlen für die genehmigten Ausfuhren in den ersten vier Monaten des Jahres erwartet.

14.06.2017

Nach ihrem zweitägigen Rückschlag haben sich die US-Technologiewerte am Dienstag wieder gefangen. Der Dow Jones erreichte derweil sogar einen weiteren Rekordstand bei 21 332,77 Punkten.

13.06.2017
Anzeige