Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 11 ° Gewitter

Navigation:
Korea-Krise drückt Dow erneut leicht ins Minus

New York Korea-Krise drückt Dow erneut leicht ins Minus

Die scharfe Kriegsrhetorik im Nordkorea-Konflikt hat die Wall Street erneut leicht belastet.

New York. Die scharfe Kriegsrhetorik im Nordkorea-Konflikt hat die Wall Street erneut leicht belastet. Gestern hatte US-Präsident Donald Trump der Regierung in Pjöngjang indirekt militärische Gewalt angedroht, was Nordkorea mit der „Erwägung“ eines Raketenangriffs auf die US-Pazifikinsel Guam erwiderte. Laut Marktanalyst David Madden vom Handelshaus CMC Markets mieden Anleger vor diesem Hintergrund das Risiko. Der Dow Jones gab um 0,17 Prozent auf 22 048,70 Punkte nach. Der Kurs des Euro blieb klar unter 1,18 US-Dollar und wurde zuletzt mit 1,1759 Dollar gehandelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.181,50 +0,13%
TecDAX 2.257,00 +0,01%
EUR/USD 1,1735 -0,35%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 20,59 +4,97%
RWE ST 19,55 +1,95%
FMC 78,97 +1,32%
Henkel VZ 113,44 -0,89%
MERCK 92,42 -0,48%
DT. BANK 14,61 -0,46%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 125,26%
Crocodile Capital MF 102,07%
Allianz Global Inv AF 99,51%
Lupus alpha Fonds AF 88,76%
WSS-Europa AF 87,66%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.