Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Kreise: Atomkonzerne sollen 23,34 Milliarden an Fonds überweisen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Kreise: Atomkonzerne sollen 23,34 Milliarden an Fonds überweisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 27.04.2016
Anzeige
Berlin

Durchbruch im Milliardenpoker um die Kosten des Atomausstiegs: Die vier Stromkonzerne Eon, RWE, Vattenfall und EnBW sollen die vollen Kosten für die Zwischen- und Endlagerung von Atommüll übernehmen. Dafür sollen sie bis zum Jahr 2022 gut 23 Milliarden Euro in einen staatlichen Fonds überweisen. Darauf hat sich die Regierungskommission nach dpa-Informationen geeinigt. Die auf den Fonds zu übertragene Summe setzt sich demnach aus den Rückstellungen der Konzerne und einem Risikoaufschlag von gut 6 Milliarden Euro zusammen. Letzterer war bis zuletzt umstritten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Käufer von Elektroautos sollen schon vom kommenden Monat an einen Zuschuss von bis zu 4000 Euro erhalten.

27.04.2016

Der 68-jährige Unternehmer und Wirtschaftsfunktionär erlag am Dienstagabend einem Krebsleiden, bestätigte der UVNord den Lübecker Nachrichten.

28.04.2016

Noch zwei Monate sind es bis zum „Schicksals-Referendum“ der Briten - und die Warnungen vor dem EU-Austritt häufen sich. Jetzt fährt die OECD schweres Geschütz auf.

28.04.2016
Anzeige