Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Kreuzfahrtschiff sucht Schutz in Hafen auf Kreta

Athen Kreuzfahrtschiff sucht Schutz in Hafen auf Kreta

Ein Kreuzfahrtschiff mit rund 4000 Menschen an Bord hat in der Nacht einen anderen Hafen auf Kreta angelaufen als geplant. Die „MSC Fantasia“ steuerte statt Iraklion den Hafen Souda bei Chania an.

Athen. Ein Kreuzfahrtschiff mit rund 4000 Menschen an Bord hat in der Nacht einen anderen Hafen auf Kreta angelaufen als geplant. Die „MSC Fantasia“ steuerte statt Iraklion den Hafen Souda bei Chania

an. Grund für die Kursänderung sei das schlechte Wetter gewesen, teilte die MSC Kreuzfahrten GmbH mit. Das Schiff werde seine Fahrt später wie geplant fortsetzen. Eine Athener Zeitung hatte berichtet, es habe Informationen über verdächtige Passagiere oder Sprengstoff an Bord gegeben. Das Unternehmen erklärte aber, Gerüchte über sicherheitstechnische Ursachen seien völlig unbegründet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 10.708,50 +0,22%
TecDAX 1.703,50 +0,15%
EUR/USD 1,0755 -0,05%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,45 +4,86%
BMW ST 82,41 +3,40%
THYSSENKRUPP 21,94 +3,21%
LINDE 156,28 +0,04%
Henkel VZ 106,88 +0,28%
BEIERSDORF 75,84 +0,45%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 154,79%
Polar Capital Fund AF 102,15%
Stabilitas GOLD+RE AF 93,39%
Morgan Stanley Inv AF 91,64%
First State Invest AF 89,33%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.