Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Künast: Medien-Affäre für Seehofer nicht ausgestanden

Medien Künast: Medien-Affäre für Seehofer nicht ausgestanden

Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Renate Künast hat weitere Aufklärung in der Medienaffäre der CSU gefordert.

Berlin. Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Renate Künast hat weitere Aufklärung in der Medienaffäre der CSU gefordert. Mit dem Rücktritt des Pressesprechers Hans Michael Strepp sei die Sache für Parteichef Horst Seehofer noch nicht ausgestanden, sagte Künast der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Sie gehe davon aus, dass der Sprecher nicht im Alleingang gehandelt habe. Der Anruf beim ZDF sei nur die Spitze des Eisberges. Der Vorgang müsse lückenlos aufgeklärt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.580,00 +0,31%
TecDAX 2.641,00 +0,65%
EUR/USD 1,2208 -0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 200,40 +2,30%
CONTINENTAL 222,40 +1,41%
DT. TELEKOM 14,22 +1,25%
FMC 80,70 -4,54%
VOLKSWAGEN VZ 169,28 -1,21%
E.ON 8,86 -0,84%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 199,54%
Structured Solutio AF 170,65%
Polar Capital Fund AF 96,03%
Magna Umbrella Fun AF 76,97%
H2O Allegro I SF 76,65%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.