Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Dax stagniert vor der Fed-Sitzung
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Dax stagniert vor der Fed-Sitzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 26.09.2018
Händler verfolgen im Handelssaal der Börse in Frankfurt die Kursentwicklung. Quelle: Boris Roessler
Frankfurt/Main

Kurz vor der mit Spannung erwarteten Sitzung der US-Notenbank ist der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch wenig bewegt geblieben. Der Dax notierte am Vormittag mit 12.364,15 Zählern leicht im Minus.

Marktexperten rechnen kurz vor der Sitzung am Abend nicht mehr mit größeren Kursausschlägen. Eine weitere Erhöhung der Leitzinsen durch die Fed gilt unter Börsianern als ausgemacht. Wichtig sind daher vor allem die Signale für den weiteren Kurs der Notenbank. Hohe Energie- und Ölpreise könnten die Inflation anheizen, außerdem läuft die Konjunktur in den USA weiterhin rund. Am Vortag waren bärenstarke Daten zur Verbraucherstimmung veröffentlicht worden.

Der MDax der mittelgroßen Börsentitel trat mit einem Plus von 0,03 Prozent auf 26.104,05 Zähler am Vormittag auf der Stelle. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,14 Prozent auf 3424,52 Punkte.

Verkauft wurden erneut die Papiere des Automobilsektors - unter anderem wegen der Gewinnwarnung von BMW, die schon am Dienstag die Börse belastet hatte. Aktien des bayerischen Autobauers und der Konkurrenten Daimler, Volkswagen sowie Continental Thyssenkrupp und Infineon büßten zwischen 0,9 und 2,1 Prozent ein.

Der angekündigte Wechsel an der Spitze des Daimler-Konzerns - Entwicklungschef Ola Källenius wird 2019 Dieter Zetsche ablösen - bewegte den Kurs der Daimler-Aktie hingegen kaum. Im MDax gaben erneut die Papiere der Zulieferer Osram, Rheinmetall, Dürr und Schaeffler nach.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

US-Präsident Donald Trump erhält ein neues „Biest“ – genauer genommen zwei. Die Hightech-Präsidenten-Limousine gibt es jetzt auch als schlankere Version für die Straßen Manhattans. Die rollende Kommandozentrale von Cadillac feierte jetzt Premiere bei der UN-Vollversammlung.

26.09.2018

Die deutschen BMW-Händler drohen dem Konzern mit einem Verkaufsstopp ab Montag. Ihr Verband teilte mit, nach dem Auslaufen der bestehenden Verträge an diesem Wochenende ...

26.09.2018

Vor der Entscheidung über teure Nachrüstungen für Dieselautos hat Finanzminister Olaf Scholz klargemacht, dass die Hersteller nicht auf Staatshilfe hoffen können.

26.09.2018