Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Maduro unternimmt Ölpreis-„Rettungsreise“

Caracas Maduro unternimmt Ölpreis-„Rettungsreise“

Wegen der drohenden Pleite des venezolanischen Erdölkonzerns PDVSA reist Präsident Nicolás Maduro in andere an Erdöl reiche Länder, um Maßnahmen für höhere Preise zu beraten.

Caracas. Wegen der drohenden Pleite des venezolanischen Erdölkonzerns PDVSA reist Präsident Nicolás Maduro in andere an Erdöl reiche Länder, um Maßnahmen für höhere Preise zu beraten. Wie es aus Regierungsquellen hieß, könnte Maduro bei seiner viertägigen Reise ab Freitag unter anderem Russland und Saudi-Arabien besuchen - der genaue Reiseplan ist unklar. Saudi-Arabien gehört wie Venezuela der Organisation erdölexportierender Länder an. Der Preis könnte nur durch eine Drosselung der Produktion steigen - für venezolanisches Erdöl liegt er zur Zeit bei 43 US-Dollar je Barrel.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 13.011,50 +0,02%
TecDAX 2.572,25 -0,04%
EUR/USD 1,1864 +0,11%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 16,19 +1,52%
VOLKSWAGEN VZ 169,94 +1,48%
THYSSENKRUPP 23,00 +1,01%
FRESENIUS... 60,83 -1,30%
E.ON 9,74 -0,33%
SIEMENS 113,75 -0,31%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 235,73%
Commodity Capital AF 186,34%
Allianz Global Inv AF 120,13%
Polar Capital Fund AF 108,86%
BlackRock Global F AF 102,77%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.