Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Maschinenbau: Trumps Klimaabsage schadet der Wirtschaft
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Maschinenbau: Trumps Klimaabsage schadet der Wirtschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 02.06.2017
Der Hauptgeschäftsführer des Maschinenbauverbands VDMA, Thilo Brodtmann, hat die Klima-Entscheidung Trumps kritisiert. Quelle: Felix Kästle
Anzeige
Frankfurt/Main

Das Ausscheren der USA aus dem globalen Klimaschutz schadet nach Ansicht der deutschen Maschinenbau-Industrie der Weltwirtschaft.

„Die Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen kann Hand in Hand gehen mit wirtschaftlichem Wachstum, wenn Unternehmen Planungssicherheit für Investitionen in effiziente Technologien haben“, erklärte der Hauptgeschäftsführer des Branchenverbands VDMA, Thilo Brodtmann, in Frankfurt.

US-Präsident Donald Trump stelle diese Perspektive infrage und verzögere damit die Weiterentwicklung einer modernen und umweltfreundlichen Industrie.

Trump hatte zuvor den Ausstieg der weltgrößten Volkswirtschaft aus dem Abkommen bekanntgegeben und dies damit begründet, amerikanische Interessen an die erste Stelle zu setzen. Man wolle nun sofort mit Verhandlungen für ein besseres Abkommen beginnen, sagte der Präsident.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Selten war ein Vorhaben so umstritten wie die Änderung des Reiserechts. Jetzt hat der Bundestag grünes Licht gegeben. Doch richtig zufrieden sind weder Verbraucherschützer noch Reisebranche.

02.06.2017

Trumps historische Entscheidung, das Pariser Klimaschutzabkommen zu kündigen, hat nicht nur in der Politik ein verheerendes Echo hervorgerufen. Auch wirtschaftliche Berater kündigten dem US-Präsidenten – so auch Tesla-Chef Elon Musk.

02.06.2017

Nach dem angekündigten Rückzug der USA aus dem Pariser Klimaabkommen will auch der Chef des Unterhaltungskonzerns Walt Disney nicht länger als Berater von Präsident Donald Trump herhalten.

02.06.2017
Anzeige