Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Medien: Sprengstoffkontrollen auf Kreuzfahrtschiff vor Kreta

Athen Medien: Sprengstoffkontrollen auf Kreuzfahrtschiff vor Kreta

Ein Kreuzfahrtschiff mit rund 4000 Menschen an Bord musste in der Nacht wegen eines Gefährdungsverdachts seinen Kurs ändern und in die Bucht von Souda nahe Chania auf Kreta einlaufen.

Athen. Ein Kreuzfahrtschiff mit rund 4000 Menschen an Bord musste in der Nacht wegen eines Gefährdungsverdachts seinen Kurs ändern und in die Bucht von Souda nahe Chania auf Kreta einlaufen. Die „MSC Fantasia“ kam aus Haifa und sollte ursprünglich im kretischen Hafen Iraklion anlegen. Wie die Athener Zeitung „To Vima“ berichtete, hatte es Informationen gegeben, dass an Bord des Schiffes verdächtige Passagiere seien oder dass Sprengstoff an Bord sei. Eine offizielle Erklärung der Küstenwache lag zunächst nicht vor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.449,50 -0,19%
TecDAX 2.079,00 -0,23%
EUR/USD 1,0915 +0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

BAYER 109,04 +0,82%
DAIMLER 68,54 +0,48%
Henkel VZ 124,00 +0,36%
MÜNCH. RÜCK 180,30 -4,30%
DT. BANK 16,99 -1,67%
LUFTHANSA 16,53 -1,21%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 130,70%
Crocodile Capital MF 125,99%
Morgan Stanley Inv AF 108,79%
Fidelity Funds Glo AF 108,79%
First State Invest AF 100,14%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.