Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Mehr Tote bei Naturkatastrophen im vergangenen Jahr
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Mehr Tote bei Naturkatastrophen im vergangenen Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 04.01.2016
Anzeige
München

Naturkatastrophen wie Erdbeben, Überschwemmungen und Hitzewellen haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Menschenleben gekostet als im Vorjahr. Rund 23 000 Menschen seien bei Naturkatastrophen ums Leben gekommen, alleine 9000 bei dem schweren Erdbeben in Nepal im April. Das teilte der weltgrößte Rückversicherer Munich Re mit. Im vergleichsweise glimpflichen Vorjahr lag die Zahl der Todesopfer durch Naturkatastrophen bei 7700. Die Gesamtschäden summierten sich 2015 auf 90 Milliarden US-Dollar (Vorjahr: 110 Mrd Dollar), das war der niedrigste Wert seit 2009.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Kursrutsch an den Börsen Asiens hat dem deutschen Aktienmarkt den Start in das neue Jahr vermiest. Zudem drückte der Streit zwischen Saudi-Arabien und dem Iran auf die Stimmung der Anleger.

04.01.2016

Gegenwind für die erneuerbaren Energien: Der Ausbau ist im vergangenen Jahr in Deutschland eher schleppend vorangekommen. Schuld ist der Bund mit restriktiven Vorgaben, sagen die Ökostrom-Befürworter.

04.01.2016

Europas größter Autobauer Volkswagen verzichtet trotz des Abgas-Skandals auf weitreichende Kaufanreize für Neuwagen.

04.01.2016
Anzeige