Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Mehr als 360 000 Fälle von Handy-Nutzung am Steuer

Heilbronn/Berlin Mehr als 360 000 Fälle von Handy-Nutzung am Steuer

Im vergangenen Jahr sind einem Medienbericht zufolge 363 417 Fälle von Handy-Nutzung beim Autofahren geahndet worden - etwa 27 000 weniger als im Jahr davor.

Heilbronn/Berlin. Im vergangenen Jahr sind einem Medienbericht zufolge 363 417 Fälle von Handy-Nutzung beim Autofahren geahndet worden - etwa 27 000 weniger als im Jahr davor. Das berichtete die „Heilbronner Stimme“ unter Berufung auf das Verkehrszentralregister des Kraftfahrt-Bundesamts.

„Abgelenkte Fahrer sind eines der größten Unfallrisiken im Straßenverkehr“, warnte Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) trotz des Rückgangs. Besonders häufig sind die Vergehen dem Bericht zufolge bei Fahrern im Alter von 25 bis 44 Jahren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 13.184,50 +0,23%
TecDAX 2.520,50 +0,23%
EUR/USD 1,1780 +0,09%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 16,43 +3,10%
LUFTHANSA 30,17 +2,12%
RWE ST 20,42 +1,36%
BEIERSDORF 100,92 -0,52%
DT. TELEKOM 15,53 -0,33%
ALLIANZ 198,81 -0,07%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 259,48%
Commodity Capital AF 215,59%
Polar Capital Fund AF 96,48%
SQUAD CAPITAL EURO AF 92,87%
FPM Funds Stockpic AF 92,74%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.