Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Merkel lässt Antwort auf türkischen Strafverfolgungswunsch offen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Merkel lässt Antwort auf türkischen Strafverfolgungswunsch offen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 13.04.2016
Anzeige
Stolpe

Kanzlerin Angela Merkel lässt weiter offen, wann die Bundesregierung über den förmlichen Wunsch der Türkei nach Strafverfolgung des Satirikers Jan Böhmermann entscheiden wird. „Ich habe immer gesagt, wir werden einige Tage brauchen, aber nicht Wochen“ sagte Merkel. Auswirkungen auf die Vereinbarung der EU mit der Türkei zur Flüchtlingsfrage seien nicht zu erwarten. Es gebe eine gefestigte Auffassung aller EU-Mitgliedsstaaten zu Pressefreiheit, zur Meinungsfreiheit und zur Demonstrationsfreiheit. Und die Dinge seien nicht miteinander verbunden, so Merkel.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Anwaltsfirma wäscht ihre Hände in Unschuld. Bislang stärkte Panamas Regierung dem Unternehmen den Rücken. Jetzt wendet sich das Blatt. Ermittler durchsuchen die Geschäftsräume der Kanzlei.

14.04.2016

Billigeinfuhren aus China verstärken den Druck auf die europäische Stahlbranche. Als Antwort setzt die Branche zunehmend auf neue Kooperationen. Auch die deutschen Stahlhersteller mischen mit. Während Arbeitnehmervertreter besorgt sind, freut sich die Börse.

14.04.2016

Über eine Milliarde Euro aus den Einnahmen des Rundfunkbeitrags liegt in einer Rücklage auf Eis. Das Geld ist für die nächsten vier Jahre nötig. Für die Zeit danach hat eine Kommission schlechte Nachrichten.

13.04.2016
Anzeige