Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Metro macht wenig Hoffnung auf Dividende

Frankfurt/Düsseldorf Metro macht wenig Hoffnung auf Dividende

Der Handelskonzern Metro macht seinen Aktionären wenig Hoffnung auf eine Dividende für das Rumpfgeschäftsjahr 2013.

Voriger Artikel
Kartellamt will Funke/Springer-Geschäft „intensiv“ prüfen
Nächster Artikel
Chipkonzern AMD verdient wieder Geld

Der Handelskonzern Metro macht wenig Hoffnung auf Dividende. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

Frankfurt. Der Handelskonzern Metro macht seinen Aktionären wenig Hoffnung auf eine Dividende für das Rumpfgeschäftsjahr 2013. Der Konzern erwarte ein Ergebnis nahe null, sagte Metro-Chef Olaf Koch der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Freitag).

„Rein rechnerisch kann also eigentlich nichts herauskommen.“ Entschieden werde über eine Ausschüttung aber erst dann, wenn alle Bücher geschlossen sind. Für das Ende September ausgelaufene Rumpfgeschäftsjahr hatte der MDax-Konzern am Vortag einen Umsatzrückgang verkündet.

Über die Ergebnisentwicklung will Metro im Dezember berichten. Den Löwenanteil davon fährt der Konzern im Weihnachtsgeschäft ein, das durch die Umstellung des Geschäftsjahres in das erste Quartal fallen wird.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.605,50 +0,26%
TecDAX 2.646,50 +0,02%
EUR/USD 1,2216 +0,06%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 200,40 +2,30%
CONTINENTAL 222,40 +1,41%
DT. TELEKOM 14,22 +1,25%
FMC 80,70 -4,54%
VOLKSWAGEN VZ 169,28 -1,21%
E.ON 8,86 -0,84%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 199,54%
Structured Solutio AF 170,65%
Polar Capital Fund AF 96,03%
Magna Umbrella Fun AF 76,97%
H2O Allegro I SF 76,65%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.