Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Mindestens 13 Tote bei Busunglück in Montenegro
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Mindestens 13 Tote bei Busunglück in Montenegro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:55 24.06.2013
Podgorica

Drei Insassen hätten noch nicht geborgen werden können. Der Bus mit rumänischen Urlaubern war nach einem Tunnel an einer Brücke von der Straße abgekommen und rund 40 Meter tief in eine Schlucht gestürzt. Medien hatten zunächst unter Berufung auf Polizei und Rettungsdienste von rund 20 Toten berichtet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem schweren Busunfall in Montenegro sind rund 20 Menschen getötet und 30 weitere zum Teil schwer verletzt worden. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend unter Berufung auf Polizei und Rettungsdienste.

24.06.2013

Auf ihrem harten Sparkurs hat die Lufthansa weitere Jobs von Mitarbeitern infrage gestellt. Das Unternehmen bestätigte einen „Spiegel“-Bericht, demzufolge im Kerngeschäft des Linienbetriebs verschiedene Prozesse an externe Dienstleister ausgelagert werden sollen.

24.06.2013

Zyperns Präsident Nikos Anastasiades verlangt eine Erleichterung der Auflagen zur Haushaltssanierung, wie sie Irland oder Griechenland erhalten hätten. „Bestimmte Auflagen der Troika würgen unsere Wirtschaft ab.

24.06.2013