Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Mindestens vier Menschen sterben bei Flugzeugunglück in Moskau
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Mindestens vier Menschen sterben bei Flugzeugunglück in Moskau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:25 30.12.2012
Moskau

Einen Brand in dem Wrack konnte die Feuerwehr schnell löschen. Die Maschine der Airline Red Wings kam aus Tschechien. An Bord sollen nur Mitarbeiter der Fluggesellschaft gewesen sein. Wie viele Menschen insgesamt an Bord waren, war Stunden nach dem Unglück noch unklar.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zahlreiche Dax-Unternehmen wollen einem Medienbericht zufolge in den nächsten Jahren die Kinderbetreuung deutlich ausbauen.Mehr eigene Angebote sowie Belegplätze planen Adidas (von derzeit 12 auf 110), BASF (von 214 auf 394), Beiersdorf (von 56 auf 100), Henkel (von 160 auf 240), Lanxess (von 50 auf 100), SAP (von 220 auf 300) und ThyssenKrupp (von 90 auf 130), berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf eine Umfrage bei Dax-Konzernen.

31.12.2012

Auf dem Moskauer Flughafen Wnukowo ist eine Maschine über die Landebahn hinausgeschossen - mindestens vier Menschen starben.Das Flugzeug vom Typ Tupolew Tu-204 durchschlug am Samstag den Zaun zu einer Schnellstraße, zerbrach und fing am rechten Flügel Feuer, wie unter anderem die Agenturen Interfax und Itar-Tass berichteten.

30.12.2012

Kurz vor dem Fristablauf im Haushaltsstreit hat US-Präsident Barack Obama vor schlimmen wirtschaftlichen Folgen gewarnt. Sollten die Steuersätze zum 1. Januar wie bislang vorgesehen steigen, wäre das falsch für die US-Konjunktur, sagt Obama in seiner wöchentlichen Ansprache.

30.12.2012