Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ministerium prüft Energiepreis-Beeinflussung über Steuern

Berlin Ministerium prüft Energiepreis-Beeinflussung über Steuern

Je billiger das Öl, desto höher die Steuer? Um den Energieverbrauch zu senken, prüft das Bundeswirtschaftsministerium, die Energiepreise über Steuern zu beeinflussen.

Berlin. Je billiger das Öl, desto höher die Steuer? Um den Energieverbrauch zu senken, prüft das Bundeswirtschaftsministerium, die Energiepreise über Steuern zu beeinflussen. „Mechanismen für die Anpassung an Schwankungen der Rohstoffpreise für Energieträger wären denkbar“, heißt es in einem „Grünbuch Energieeffizienz“, das das Ministerium als „Diskussionspapier“ veröffentlicht hat. Die DIW-Energieexpertin Claudia Kemfert sieht das positiv. Niedrige Ölpreise sein Gift für die Energiewende. Deshalb müsse man gegensteuern, sagte sie der „Bild“-Zeitung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.358,50 +2,57%
TecDAX 2.052,00 +1,76%
EUR/USD 1,0857 -0,38%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 16,46 +6,55%
SIEMENS 130,32 +3,83%
RWE ST 15,66 +3,64%
Henkel VZ 122,60 +1,06%
BEIERSDORF 90,56 +1,15%
DT. BÖRSE 86,66 +1,38%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 130,39%
Crocodile Capital MF 125,99%
Morgan Stanley Inv AF 119,72%
Fidelity Funds Glo AF 105,37%
BlackRock Global F AF 102,58%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.