Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Mittelstandsverband spricht sich für Grenzkontrollen aus

Berlin Mittelstandsverband spricht sich für Grenzkontrollen aus

Der Präsident des Mittelstandsverbands hat sich für Grenzkontrollen ausgesprochen, obwohl sie für die deutsche Wirtschaft Einbußen bedeuten könnten.

Berlin. Der Präsident des Mittelstandsverbands hat sich für Grenzkontrollen ausgesprochen, obwohl sie für die deutsche Wirtschaft Einbußen bedeuten könnten. Sie seien unter allen Umständen dafür, dass Deutschland Kriegsflüchtlinge aufnehme, nicht aber Wirtschaftsflüchtlinge, sagte der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft, Mario Ohoven, der dpa. Man rechne mit fünf bis zehn Milliarden Euro, die das kosten könnte, so Ohoven. Das sei ein relativ geringer Betrag verglichen mit den bis zu 700 Milliarden Euro, „die uns die Flüchtlinge langfristig kosten können“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 13.060,00 +0,50%
TecDAX 2.522,50 +0,34%
EUR/USD 1,1791 +0,21%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 144,66 +1,22%
DT. BANK 14,35 +1,06%
MÜNCH. RÜCK 185,93 +0,92%
DT. BÖRSE 92,99 -1,58%
LINDE 174,17 -0,59%
INFINEON 22,38 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 214,23%
AXA World Funds Gl RF 161,87%
Commodity Capital AF 148,44%
Apus Capital Reval AF 120,91%
FPM Funds Stockpic AF 118,86%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.