Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Möbelmesse IMM in Köln gestartet - „Faulheit sells“
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Möbelmesse IMM in Köln gestartet - „Faulheit sells“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 16.01.2017
Zu den aktuellen Trends zählt die Möbelbranche derzeit den Rückzug in die eigenen vier Wände und die Renaissance von Möbeln mit Nostalgiecharakter. Quelle: Henning Kaiser
Anzeige
Köln

Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen ist die IMM für Fachbesucher reserviert.

Von Freitag an öffnet sie auch für die Öffentlichkeit. Auf rund 270 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche zeigen 1360 Aussteller aus 50 Ländern auf der weltgrößten Schau der Branche Neuheiten und Trends. Mit der IMM geht in diesem Jahr auch die Küchenmesse Livingkitchen an den Start.

Der Trendexpertin Ursula Geismann vom Verband der Deutschen Möbelindustrie zufolge ist derzeit ein eher uneinheitlichen Wohnstil mit ausgesuchten Möbeln und Wohnaccessoires angesagt. Gefragt seien zudem Stücke im alpinen Stil und mit Nostalgie-Charakter.

Vor allem ältere Menschen schätzten zunehmend Bequemlichkeit und Erleichterungen. „Inzwischen wird ernsthaft in der Werbung diskutiert, ob der alte Slogan "Sex sells" nicht längst durch "Faulheit sells", als wirkungsvolle Motivation menschlichen Daseins abgelöst wurde“, sagte Geismann.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundesnetzagentur hat im vergangenen Jahr fast eine Million im Internet angebotene Billig-Elektrogeräte aus dem Verkehr gezogen, weil sie Funkstörungen oder gar Stromschläge verursachen können.

16.01.2017

Die deutsche Industrie hat die Drohung des designierten US-Präsidenten Donald Trump an deutsche Autobauer zurückgewiesen, hohe Schutzzölle für die USA einzuführen.

16.01.2017

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 16.01.2017 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

16.01.2017
Anzeige