Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Mortler: Spielewirtschaft muss Suchtgefahr ernstnehmen

Köln Mortler: Spielewirtschaft muss Suchtgefahr ernstnehmen

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, hat der Computerspielebranche vorgeworfen, zu wenig für den Schutz Jugendlicher vor Spielsucht zu tun.

Köln. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, hat der Computerspielebranche vorgeworfen, zu wenig für den Schutz Jugendlicher vor Spielsucht zu tun. Mit Blick auf die Computer- und Videospielmesse Gamescom in Köln, die heute zu Ende geht, sagte Mortler, sie habe die Spielewirtschaft schon vor einem Jahr auf „die suchtfördernden Elemente von Spielen“ aufmerksam gemacht. Doch die Resonanz in der Branche sei enttäuschend gewesen. Kanzlerin Angela Merkel hatte die Gamescom eröffnet und dabei die wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung digitaler Spiele hervorgehoben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.538,00 -0,17%
TecDAX 2.400,25 +0,59%
EUR/USD 1,1985 +0,29%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 22,83 +2,26%
DT. BÖRSE 95,60 +1,21%
DT. POST 36,91 +1,20%
THYSSENKRUPP 25,46 -1,07%
SIEMENS 115,92 -0,92%
DT. BANK 13,73 -0,78%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 141,47%
Commodity Capital AF 111,82%
Allianz Global Inv AF 111,20%
Crocodile Capital MF 99,99%
Apus Capital Reval AF 87,41%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.