Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Dobrindt-Prüfung: Autobauer müssen 630 000 Fahrzeuge zurückrufen

Berlin Nach Dobrindt-Prüfung: Autobauer müssen 630 000 Fahrzeuge zurückrufen

Die von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt angeordneten Abgas-Nachmessungen zwingen deutsche Autobauer zum Rückruf von rund 630 000 Fahrzeugen verschiedener Marken.

Berlin. Die von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt angeordneten Abgas-Nachmessungen zwingen deutsche Autobauer zum Rückruf von rund 630 000 Fahrzeugen verschiedener Marken. Dies verlautete aus Regierungskreisen in Berlin. Am Nachmittag will Dobrindt einen Bericht über die Nachprüfungen bei verschiedenen Diesel-Fahrzeugen vorlegen. Er hatte die Tests angeordnet, nachdem der Abgas-Skandal bei VW bekannt geworden war. Bereits bekannt war, dass es bei zahlreichen Autos deutlich erhöhte Abgaswerte gegeben hat.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.714,50 -0,15%
TecDAX 2.267,50 -0,03%
EUR/USD 1,1194 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 18,60 +1,04%
THYSSENKRUPP 25,29 +0,36%
DT. POST 32,45 +0,21%
RWE ST 19,08 -2,49%
E.ON 8,89 -1,29%
Henkel VZ 125,25 -1,15%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 132,30%
Crocodile Capital MF 118,70%
Allianz Global Inv AF 107,06%
BlackRock Global F AF 104,81%
Fidelity Funds Glo AF 97,58%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.