Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Nach Wirbelsturm „Sandy“: Die Wall Street handelt wieder
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Nach Wirbelsturm „Sandy“: Die Wall Street handelt wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:36 02.11.2012
Anzeige
New York

Nach zwei Tagen Pause wegen Wirbelsturm „Sandy“ werden an der Wall Street wieder milliardenschwere Geschäfte abgeschlossen. New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg läutete die Eröffnungsglocke im Handelssaal der traditionsreichen New York Stock Exchange. Das Gebäude und der Saal waren von den Fluten verschont geblieben, die „Sandy“ durch Lower Manhattan getrieben hatte. Das letzte Mal hatte die NYSE im Jahr 1888 wegen eines Unwetters so lange geschlossen, damals war es ein Schneesturm.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz robuster Zahlen im dritten Quartal bremst die Krise auf Europas Automärkten zunehmend auch den Zulieferer und Reifenhersteller Continental.

02.11.2012

Opel lastet weiterhin schwer auf General Motors. Der US-Autobauer erwartet für das Gesamtjahr einen operativen Verlust seines Europageschäfts von bis zu 1,4 Milliarden Euro.

02.11.2012

Der japanische Elektronik-Konzern Panasonic erwartet im zweiten Jahr in Folge einen riesigen Verlust. Nach dem Rekordminus des Vorjahres soll der Fehlbetrag wieder fast genauso hoch ausfallen.

02.11.2012
Anzeige