Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 9 ° sonnig

Navigation:
Nach Zwischenlandung: Kein Sprengmittel an Bord gefunden

Köln Nach Zwischenlandung: Kein Sprengmittel an Bord gefunden

In dem verdächtigen Rucksack, der am Abend zu der außerplanmäßigen Landung eines Flugzeugs auf dem Flughafen Köln/Bonn geführt hat, wurden keine Sprengmittel gefunden.

Köln. In dem verdächtigen Rucksack, der am Abend zu der außerplanmäßigen Landung eines Flugzeugs auf dem Flughafen Köln/Bonn geführt hat, wurden keine Sprengmittel gefunden. Das sagte ein Sprecher der Polizei in Köln. Ein Entschärfer der Bundespolizei habe den Rucksack kontrolliert gesprengt. Von den 151 Passagieren des Fluges von Slowenien nach London nahm die Polizei drei Männer fest. Die 31, 38 und 48 Jahre alten Briten waren auch heute noch in Gewahrsam der Polizei. Die Polizei erklärte, sie hätten sich an Bord offenbar über terroristische Inhalte unterhalten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.558,00 -0,07%
TecDAX 2.627,75 -0,42%
EUR/USD 1,2312 -0,27%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,07 +0,68%
FRESENIUS... 66,02 +0,58%
MÜNCH. RÜCK 195,90 +0,54%
LUFTHANSA 26,02 -1,92%
DT. BANK 11,59 -0,74%
Henkel VZ 103,80 -0,67%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 199,96%
Structured Solutio AF 167,25%
JPMorgan Funds US AF 77,29%
H2O Allegro I SF 76,02%
Belfius Equities B AF 75,35%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.