Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Neuer Börseneinbruch: China stoppt erstmals Aktienhandel komplett
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Neuer Börseneinbruch: China stoppt erstmals Aktienhandel komplett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:15 04.01.2016
Anzeige
Shanghai

Nach einem Einbruch von mehr als sieben Prozent an Chinas Börsen ist der Aktienhandel für den Rest des Tages ausgesetzt worden. Gleich am ersten Tag seiner Einführung kam damit ein neuer Sicherungsmechanismus zum Zuge, der zu große Schwankungen an Chinas Aktienmärkten verhindern soll. Bei Schwankungen um mehr als fünf Prozent wird der Handel für 15 Minuten ausgesetzt, bei mehr als sieben Prozent wird die Schließung verfügt. Grund des Einbruchs ist der starke Rückgang der Industrieaktivitäten im Dezember, der darauf hindeutet, dass die Chinas Wirtschaft weiter an Schwung verliert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Zuwachs bei der Windenergie ist 2015 in Deutschland deutlich schwächer ausgefallen als im Vorjahr.

04.01.2016

Der Sportartikelhersteller Adidas hat 2015 in China so viel abgesetzt wie noch nie.

„In China werden wir 2015 einen Umsatzrekord von mehr als zwei Milliarden Euro aufstellen.

04.01.2016

Griechenland wird die Auflagen der internationalen Gläubiger nach Worten von Regierungschef Alexis Tsipras voll und ganz erfüllen.

03.01.2016
Anzeige